White Hat SEO

White Hat SEO bezieht sich auf die Art der Suchmaschinenoptimierung, die den Qualitätsrichtlinien der Suchmaschinenbetreiber entspricht und sich nicht mit Spam-Methoden beschäftigt.

Älterer Herr mit weißem Hut in der Natur

Inhalt

1 Definition

2 White Hat SEO Techniken

3 Vorteile von white hat SEO

4 Probleme mit White Hat SEO

5 Relevanz für die Suchmaschinenoptimierung

Definition

White Hat SEO ist eine ethische, rechtlich nicht anstößige Suchmaschinenoptimierung, die eine positive Bewertung durch eine Suchmaschine fördert. Sie erfolgt durch organisches Linkbuilding, d.h. durch natürliche Verlinkung mit anderen Websites. Der natürliche Aufbau von Links wird hauptsächlich durch nützliche Inhalte und Benutzerfreundlichkeit generiert.

White Hat SEO Techniken:

Kreide-Schriftzüge mit Online Marketing Schlüsselbegriffen

Inhalte mit Mehrwert: „Content is King“ gilt umso mehr für White Hat SEO. Nur qualitativ hochwertige Inhalte, die einen Mehrwert für den Nutzer bieten, erzeugen natürliche Links, die von den Nutzern freiwillig gesetzt werden.

Schlüsselwörter: Eine umfassende Keyword-Recherche sowie deren Verwendung in Texten, Bildern, Metadaten etc. ist für White Hat SEO wichtiger denn je. Keyword Stuffing ist kein Teil dieser Methoden.

Links: Unnatürlicher Link Building ist tabu in White Hat SEO. Stattdessen werden oft Social Media-Strategien verfolgt, um den natürlichen Aufbau von Verbindungen zu unterstützen.

OnPage-Optimierung: Die On-Page-Optimierung birgt viel Potenzial, darunter Metadaten, die Verwendung von Synonymen, die Optimierung von Seitennavigation und -suche, sinnvolle URL-Strukturen und Links.

Vorteile von white hat SEO

White Hat SEO hat mehrere Vorteile für den Betreiber:

Kosten: Auf lange Sicht ist White Hat SEO billiger als Black Hat SEO, da es nicht notwendig ist, Verstöße zu beheben, die von Google identifiziert und bestraft wurden. Ein typisches Beispiel ist die zeitaufwändige, manuelle Entfernung von Spam-Links in Blog-Kommentaren oder Foren.

Ethik: Unternehmer entscheiden sich für White Hat SEO, um ihre Positionierung in den SERPs gegenüber ihren Besuchern allein aus ethischen Gründen zu rechtfertigen.

Sicherheit: Websites, die mit White Hat SEO optimiert wurden, sind gegen Google-Strafen geschützt. Dementsprechend ist das Damoklesschwert von Verkaufsausfällen, die durch eine Strafe verursacht werden, nicht ständig über der Website hängen.

Konsistenz: Die erreichten Rankings sind in der Regel stabiler und vor allem langfristiger als Seiten, die mit unlauteren Mitteln optimiert wurden, mit der Wahrscheinlichkeit von Sanktionen.

Probleme mit White Hat SEO

Person tritt in Kaugummi

Das größte Problem von White Hat SEO ist der begrenzte Umfang. Natürlich können Suchmaschinenoptimierer eine umfassende On-Page-Optimierung durchführen. Im Hinblick auf die OffPage-Optimierung sind die Möglichkeiten sehr begrenzt, wenn Sie nicht auf dem Black Hat SEO Zug oder zumindest dem Grauhut SEO landen wollen. Google verbietet in seinen Webmaster-Richtlinien das unnatürliche Linkaufbauen wie Spam-Methoden oder Linkkauf.

Ein weiteres Problem ist die Konkurrenz. Wenn es graue oder schwarze Hut SEO verwendet, ist das Unternehmen selbst fast gezwungen, die gleichen Methoden anzuwenden, damit es nicht in Rückstand gerät. Es ist schwierig, eine weitere hochoptimierte Website in den Rankings allein mit reinen White Hat-Maßnahmen zu überholen. Wenn jedoch die Website, die mit Black Hat Methoden optimiert wurde, später bestraft wird, wird es sehr schwierig sein, eine Website zu finden, die mit sehr sauberen Methoden optimiert ist.

Darüber hinaus sind die anfänglich hohen Kosten ein Hindernis für viele SEOs. Die oben genannten Optimierungsarbeiten, die im Rahmen von White Hat SEO erlaubt sind, sind sehr zeitaufwändig und teilweise komplex. Black Hat SEO hingegen ist vergleichsweise schnell und kann kostengünstiger durchgeführt werden. Langfristig ist White Hat SEO kosteneffizienter.

Relevanz für die Suchmaschinenoptimierung

Da White Hat SEO-Optionen eher begrenzt sind, beschränken sich nicht viele SEOs tatsächlich auf diesen Bereich. Die meisten arbeiten in der Grauzone (auch Grau-Hut-SEO genannt). Dazu gehören auch White Hat SEO-Methoden, die aber gleichzeitig über ihre Grenzen hinaus in den Bereich der Black Hat SEO vorstoßen. Reine Black-Hat-Methoden wie Cloaking, Doorway-Pages und Spamming entfallen, können aber beispielsweise durch bestimmte unauffällige Methoden unnatürliche Verbindungen aufbauen.

Langfristig ist White Hat SEO jedoch der einzige Weg, um konsequent und grundsolide in den Rankings zu bleiben. Aus diesem Grund sollten sich Unternehmen, deren Präsenz in den SERPs in Zukunft von großer Bedeutung ist, ausschließlich auf White Hat Methoden verlassen, um ihre Geschäftsgrundlage nicht von einem Tag auf den anderen zu verlieren.

Falls Du mehr wissen möchtest schau dir doch mal diesen Beitrag an.